Beitragsrückerstattung 2019 bei SIGNAL IDUNA

Signal Iduna Logo

Zur Stabilisierung der Rückstellungen für die Beitragsrückerstattung (RfB) hat die Signal Iduna (SI) einschließlich der Marke Deutscher Ring (DRK)  u.a. die Senkung der erfolgsabhängigen Beitragsrückerstattung (BRE) beschlossen. Nach dem Motto: „Handle verantwortungsbewusst in guten Zeiten“ ist im Kern der Maßnahme die moderate Senkung der erfolgsabhängigen Beitragsrückerstattung (BRE). Diese Maßnahme wirkt erstmals für die BRE ab 2019 (mit Auszahlung in 2020). Damit ist gewährleistet, dass die SIGNAL IDUNA Krankenversicherung a. G. auch in Zukunft über ausreichende Mittel zur Abmilderung von Beitragsanpassungen sowie für die Zahlung einer erfolgsabhängigen BRE verfügt.

Die BRE-Staffel der Produktlinie „privat“ (Marke Signal Iduna) ist von 3,0 auf 2,5 Monatsbeiträge gesenkt, die Staffel der Produktlinie „Prestige“ (Marke Deutscher Ring) ist von 3,75 auf 3,0 Monatsbeiträge gesenkt – im 1. Jahr erfolgt eine Anhebung von 0,75 auf 1,0 Monatsbeitrag. Die BRE-Staffeln der weiteren Tarifgruppen reduzieren sich analog.

Die BRE beträgt für Beamtenanwärter-Tarife einheitlich 6,0 Monatsbeiträge (Marke Signal Iduna und Marke Deutscher Ring).

In den Tarifen AmbulantTOP/AmbulantTOPpur und den Zahntarifen D/Z der Marke Deutscher Ring gibt es keine BRE mehr.

Kinder und Jugendliche erhalten künftig die halbe Erwachsenenstaffel – momentan ist es noch die volle BRE-Staffel.

Die Berücksichtigung von anteiligen Zeiten bei unterjährigem Versicherungsbeginn bleibt erhalten.

Der Vollständigkeit halber: Die aktuelle BRE-Staffel unserer Vollversicherungstarife der Marke Deutscher Ring gilt selbstverständlich auch für den neu eingeführten Tarif Prime.

Die Details finden Sie bei uns im KV-Lux unter: Anträge und Formulare oder im Menü Tarif.Info.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.