Bremen

Beihilfebemessungssätze

Beihilfeberechtigter 50%
+ 1 berücksichtigungsfähiger Angehöriger 55%
+ 2 berücksichtigungsfähiger Angehöriger 60%
+ 3 berücksichtigungsfähiger Angehöriger 65%
+ 4 berücksichtigungsfähiger Angehöriger 70%

Der Bemessungssatz erhöht sich nicht, wenn der Ehepartner Einkünfte von mehr als 10.000€ (brutto) hat, bezogen auf das letzte Kalenderjahr. Wird aufgrund von Rechtsvorschriften oder eines Beschäftigungsverhältnisses ein Zuschuss von mindestens 41€ gewährt, ist der Beihilfebemessungssatz für alle Personen, die bei der Bemessung des Zuschusses berücksichtigt sind, um 10% gemindert. Für Versorgungsempfänger erhöht sich BBS um 10%.

Ambulante Behandlung

Ärztliche Behandlung im Rahmen der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte).
Heilpraktiker Nein.
Arznei- und Verbandmittel Ärztlich verordnete Arzneimittel, Erkältungsmittel nur bis 18 Jahre. Abzüglich 6€ je Mittel.
Hilfsmittel Erstattung nach Hilfsmittelkatalog und Höchstsätzen.
Fahrtkosten Niedrigste Klasse regelmäßig verkehrender Beförderungsmittel.
Sehhilfen: Brillen und Kontaktlinsen Brillen sind für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren mit Höchstsätzen und für Erwachsene nur noch bei sehr schwerwiegenden Erkrankungen (gravierende Sehschwäche, Sehbehinderung) beihilfefähig.
Kuren Alle 4 Jahre für ärztliche Leistungen, Arznei- und Heilmittel; Unterbringung und Verpflegung bis zu 16€ täglich für höchstens 23 Tage einschließlich der Reisetage. Auch für Versorgungsempfänger aufgrund von Dienstunfähigkeit, wenn Kur zur Wiederherstellung der Dienstunfähigkeit führt.

Krankenhausbehandlung

Regelleistung Ja.
Wahlleistung Zweibettzimmer Nein
Privatärztliche Behandlung (Chefarzt) Nein.

Zahnärztliche Behandlung

Zahnbehandlung und Zahnersatz Im Rahmen der GOZ (Gebührenordnung für Zahnärzte). Zahnersatz wenn mindestens 1 Jahr im öffentlichen Dienst. Implantologische Leistungen bei Vorliegen bestimmter Indikationen bis zu 4 Implantate je Kiefer. Ohne Indikation sind 2 Implantate je Kiefer beihilfefähig.
Kieferorthopädie (KfO) Bei Behandlungsbeginn vor dem 18. Lebensjahr oder bei schweren Anomalien.
Material- und Laborkosten zu 60% beihilfefähig.

Besonderheiten

  • Kein Beihilfeanspruch für Rechtsreferendare.
  • Die beihilfefähigen Aufwendungen mindern sich bei einem Bemessungssatz je Kalenderjahr ab
    • 50 vom Hundert um 100 Euro
    • 60 vom Hundert um 80 Euro
    • 70 vom Hundert um 70 Euro